Wie kann man Geoblocking umgehen?

Viele Menschen möchten auf geografisch eingeschränkte Online-Inhalte zugreifen. Zum Beispiel versuchen sie, Geoblocking auf Netflix, BBC iPlayer und anderen Streaming-Sites zu umgehen. Oder hier ist ein genaueres Beispiel: sie versuchen, von außerhalb Großbritanniens auf den BBC iPlayer zuzugreifen. Nun, sie werden gesperrt, da sie sich nicht in Großbritannien befinden. Weißt du, was das bedeutet? Lies weiter und finde es heraus. SPOILER: Es ist ärgerlich und schränkt deine Entscheidungsfreiheit ein.

Dank des technologischen Fortschritts kannst du diese lästigen Geoblocks jetzt umgehen, ohne es zu merken. Das Ziel der Umgehung von Geoblocking besteht darin, Online-Inhalte aus verschiedenen Teilen der Welt zu genießen. Die besten Möglichkeiten, dieses Problem jetzt zu umgehen, sind die Verwendung eines VPN oder die Verwendung eines Proxy-Servers. Das Umgehen von Geoblocking ist mit diesen beiden Optionen sehr einfach.

Was ist Geoblocking?

Das Blockieren des Zugangs für Personen an geografischen Standorten außerhalb ihres Einzugsbereichs – das ist Geoblocking. Die Technologie (auch als Geofilterung bekannt) wird von vielen Diensten verwendet, um den Zugriff auf Inhalte basierend auf dem geografischen Standort einzuschränken. Grundsätzlich erkennen die Dienste, wenn sich ein Benutzer nicht an dem Ort befindet, an dem sein Abonnement ursprünglich erworben wurde, und ihm wird der Zugriff auf bestimmte Materialien verweigert.

Wenn du Filme online ansehen willst und feststellst, dass einige davon in deinem Land nicht verfügbar sind, bedeutet das, dass du geogefiltert wurdest. Das kann auch passieren, wenn du versuchst, etwas online zu bestellen, und dir dann gesagt wird, dass es in deinem Land nicht erhältlich ist oder wegen der Versandkosten oder des Wechselkurses mehr Geld kostet. 

Geoblocking-Umgehung mit einem VPN

Es ist lächerlich einfach, Geoblocking mit einem VPN-Dienstleister zu umgehen, und es gibt keinerlei Einschränkungen. Ein VPN ist ein unverzichtbares Werkzeug, wenn du Geoblocking umgehen und deine Lieblingsfilme sehen, Musik hören oder online einkaufen möchtest, ohne dass dir Länderbeschränkungen im Weg stehen.

Ein VPN funktioniert, indem es deine Internetverbindung über einen Server in einem anderen Land umleitet, um Geoblocking-Beschränkungen zu umgehen. Mit anderen Worten: Es ändert deine IP-Adresse in die des Landes, aus dem die Inhalte gesendet werden.

Wie kann man Geoblocking mit VPN umgehen?

Du musst dich bei einem VPN-Dienst anmelden und den Client herunterladen, damit du das Geoblocking in nur wenigen Minuten umgehen kannst. Danach musst du nur noch einen Server an einem anderen Ort auswählen und die Inhalte genießen, die du möchtest.

Alles, was du tun musst, ist, dich bei einem sorgfältig ausgewählten, seriösen VPN-Dienst anzumelden, der dich dann über eine verschlüsselte Verbindung mit einem anderen Server verbindet, auf dem die gesperrten Inhalte verfügbar sind. Es gibt viele verschiedene VPNs, aber achte darauf, dass du eines auswählst, das die Geoblockierung umgeht, bevor du dich für einen VPN Plan anmeldest.

Geoblocking-Umgehung mit einem Proxy-Server

Ein Proxy ist nicht so effektiv wie ein VPN, da er nur die IP-Adresse des Browsers ändert, mit dem du auf die Website zugreifst, und nicht die Geoblockierung komplett umgeht. Aber es ist trotzdem eine Option.

Ein Proxy umgeht also Geoblocking, indem er deinen tatsächlichen Standort verbirgt und einen Proxy-Server glauben lässt, dass du dich woanders befindest. Auf diese Weise kannst du Geoblocking ohne spezielle Software oder VPNs umgehen, weil dein Computer bereits Zugang zu Proxyservern hat, die als Vermittler zwischen deinem Computer und den Internetseiten fungieren.

Wie kann man Geoblocking mit Proxy umgehen?

Lass es uns in drei einfachen Schritten erklären:

  1. Stelle eine Verbindung zu einem Proxy-Bypass-Server her. Gehe auf eine Website, die dir eine Liste von Proxys anbietet. Wähle dann einen aus der Liste aus und tippe auf die Schaltfläche „Senden“.
  2. Es öffnet sich ein neues Browserfenster mit der Adresse des Proxy-Bypass-Servers als URL, die du verwenden kannst, um das Geoblocking auf der aktuellen Webseite deiner Wahl zu umgehen.
  3. Wenn du das Geoblocking von YouTube-Videos umgehst, klicke einfach mit der rechten Maustaste auf das Video und wähle „Einstellungen“. Das URL-Feld wird angezeigt, in das du die Adresse des Proxy-Bypass-Servers eingeben kannst. Tippe dann auf die Schaltfläche „OK“, um das Geoblocking zu umgehen und Videos ohne Einschränkungen anzusehen.

FAQs

Was ist eine bessere Option, um Geoblocking zu umgehen – VPN oder Proxy?

Es ist ratsam, ein VPN anstelle eines Proxys zu verwenden, da ein VPN Geoblocking sowohl auf mobilen Geräten als auch auf Computern umgeht. Proxy ist nicht so effektiv wie ein Virtual Private Network-Dienst, da er lediglich die IP-Adresse des Browsers ändert, der für den Zugriff auf eine bestimmte Site verwendet wird, anstatt die Geoblockierung vollständig zu umgehen.

Ist Geoblocking legal?

Ja, so ist es. Aber auch die Nutzung eines Virtual Private Network (VPN), zumindest in den meisten Ländern. Wenn die Regierung in einem bestimmten Land sehr streng ist, solltest du dich zuerst über die dortigen Gesetze und Vorschriften informieren.

Was sind einige gute VPNs, um Geoblocking zu umgehen?

Du solltest einen bezahlten, seriösen VPN-Dienst wählen. Die Verwendung eines kostenlosen VPN zur Umgehung von Geoblocking ist überhaupt nicht ratsam. NordVPN, ExpressVPN und Surfshark sind großartige zuverlässige VPNs.