Formel 1 kostenlos schauen – im Ausland via Free TV

Der Geldbeutel der F1-Fans in Deutschland ist traurig. Bis auf wenige Ausnahmen ist Formel 1 kostenlos schauen nicht mehr möglich – allerdings nur in Deutschland. In Österreich und der Schweiz ist Formel 1 Free TV absolut machbar, weil die Rennen auf ServusTV / ORF (Österreich) und SRF (Schweiz) übertragen werden. Damit Du Formel 1 im Ausland via ORF / SRF streamen kannst, benötigst Du aber ein zuverlässiges VPN wie NordVPN.

Vielleicht noch ein paar wichtige Hinweise. ServusTV und ORF wechseln sich bei den Rennen ab. SRF zeigt hingegen alle Rennen, aber Du musst nachschauen, auf welchem Sender. Das können SRF 2 oder auch SRF Info sein. Alle Websites bieten aber ein TV-Programm, worüber Du Dich schnell erkundigen kannst. Bei RTL Luxemburg werden die Rennen auch übertragen und sogar aufgezeichnet. Dort gibt es allerdings keine deutschen Kommentare. Dafür kannst Du das letzte Rennen eine Woche lang als Wiederholung streamen.

Du kannst Formel 1 kostenlos schauen – via ORF / ServusTV oder SRF

Bist Du in der Schweiz oder in Österreich im Urlaub, kannst Du die Rennen einfach so streamen. Die oben genannten Sender haben die Lizenz, die Rennen in den Ländern zu senden. Befindest Du Dich nicht in Österreich oder der Schweiz, bekommst Du eine Nachricht, dass der entsprechende Inhalt aus rechtlichen Gründen nicht ausgestrahlt werden darf – Geoblocking eben.

How-to: Formel 1 im Ausland via ORF / SRF streamen

Folge meiner einfachen Anleitung und damit kannst Du die gewünschten Rennen problemlos online schauen.

  1. Hole Dir ein VPN Österreich / Schweiz

    Abonniere ein VPN mit Servern in Österreich oder der Schweiz. Es kommt darauf an, worüber Du lieber schaust. Die besten Services bieten sowieso Server in beiden Ländern an und wenn Du ein hochwertiges VPN kaufst, schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe. Vor einem Abonnement erkundige Dich auch, welche Betriebssysteme der Service unterstützt. Von mir empfohlene Anbieter stellen Apps für Android, Windows, macOS, iOS und Linux zur Verfügung. Außerdem bieten sie eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

  2. Installiere das VPN auf Deinen Geräten

    Nachdem Du Dich entschieden hast, lädst Du die entsprechenden Apps herunter und installierst sie auf Deinem Gerät. Öffne die App und melde Dich mit Deinen Benutzerdaten an.

  3. Verbinde Dich mit Österreich oder der Schweiz

    An dieser Stelle kommt es darauf an, ob Du ORF / ServusTV (Österreich) oder SRF (Schweiz) streamen möchtest. Verbinde Dich mit dem entsprechenden Server in dem Land, über das Du Formel 1 streamen möchtest.

  4. Öffne den Streaming-Anbieter

    Öffne tvthek.orf.at, servustv.com oder eben srf.ch. Bei SRF werden die Rennen normalerweise auf SRF 2 übertragen, möglicherweise auch auf SRF Info. Manchmal musst Du während eines Grand Prix auch den Sender wechseln, aber das kündigen die Kommentatoren im Live-Stream an.

  5. Mobile Apps funktionieren oft besser

    Ich wollte noch darauf hinweisen, dass insbesondere auf Android-Geräten die mobilen Apps oft besser als ein Browser sind. Schaust Du auf einem Tablet, Handy oder Android TV (Smart-TV), installiere Dir am besten die mobile App des jeweiligen Streaming-Anbieters.

Profi-Tipp: Du kannst die Rennen auch via RTL Luxemburg (rtl.lu) im Free-TV schauen, allerdings ohne deutschen Kommentar. Dafür gibt es dort eine Woche lang die Wiederholung des letzten Formel-1-Rennens. Hast Du also ein Rennen verpasst oder es wurde zu einer für Dich ungünstigen Uhrzeit ausgestrahlt, kannst Du dort die Aufzeichnung schauen . Dafür benötigst Du aber eine IP-Adresse in Luxemburg und musst Dich mit einem entsprechenden Server verbinden.

Ist das legal?

Diverse Fachanwälte sind überzeugt, dass Du beim Umgehen von Geoblocking nichts Illegales tust. Du verstößt mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Streaming-Anbieters. Allerdings musst Du Dich bei keinem dieser Sender anmelden und strafrechtlich wird so etwas vermutlich sowieso nicht verfolgt.

Stattdessen setzen die Streaming-Anbieter auf sogenannte geografische Sperren und versuchen, Dein VPN zu erkennen und zu sperren. Deswegen benötigst Du auch einen zuverlässigen Anbieter mit vielen Servern.

Es gibt allerdings Länder, in denen VPNs an sich verboten sind. Was ich an dieser Stelle sagen möchte: Du bist für Dein Handeln und Deine Online-Aktivitäten selbst verantwortlich. Dieser Beitrag hier ist kein Aufruf, das Gesetz zu brechen. Erkundige Dich selbst, was erlaubt ist und was nicht. Fakt ist aber, dass Du Formel 1 im Ausland via ORF / SRF streamen kannst, sofern Du Dich in einem dieser Länder aufhältst.

Das funktioniert nicht – hast Du noch einen Tipp?

Na klar. Ich habe sogar einige Tipps. Klappt das Streaming von Formel 1 im Free TV nicht, kann das mehrere Ursachen haben.

Möglicherweise hat der Streaming-Anbieter ein Problem. Das kommt selten vor, ist aber eine Möglichkeit. Vielleicht gibt es ein technisches Problem, gegen das Du machtlos bist. In diesem Fall kannst Du nur warten oder auf einen anderen Sender wechseln.

Manchmal funktionieren gewisse Streams nicht mit diversen Browsern. Versuche einen anderen Browser und möglicherweise löst das Dein Problem.

Die Anbieter sind stets darauf aus, VPNs zu erkennen. Es kommt vor, dass ein Server enttarnt wird und dann wird die Sendung gesperrt. Ist das der Fall, wechsle einfach den Server. Trennen und wieder verbinden löst oftmals das Problem.

Die besten VPNs bieten mehrere Protokolle an. Es kann sein, dass einige VPN-Protokolle nicht gut funktionieren und deswegen versuche in den Einstellungen der App, das Protokoll zu tauschen. Du kannst auch die Browser-Erweiterung des Services installieren. Das sind meist Proxys und sie eignen sich hervorragend für Streaming.

FAQ – Formel 1 kostenlos schauen

Es ist im Endeffekt ziemlich einfach, die Formel 1 im Free-TV zu schauen, wenn Du den richtigen Trick kennst.

Wo kann ich Formel 1 kostenlos streamen?

Du kannst auf ORF / ServusTV oder auf SRF mit deutschen Kommentaren streamen. Die Sender in Österreich wechseln sich ab, die Eidgenossen zeigen hingegen alle Rennen – teilweise aber auch verschiedenen Sendern. Alle Rennen sind mit Geoblocking behaftet und deswegen benötigst Du ein VPN mit Servern im entsprechenden Land. Auch über RTL Luxemburg Formel 1 Free TV möglich, aber nicht mit deutschen Kommentaren.

Formel 1 Free TV – ist das möglich?

Ja, das ist möglich, aber nicht alle Rennen in Deutschland. In Österreich kannst Du alle F1 im Free TV schauen, da sich die Sender ServusTV und ORF bei der Übertragung abwechseln. In der Schweiz wird jeder Grand Prix kostenlos bei SRF übertragen. Auch RTL Luxemburg zeigt alle F1-Rennen (sogar als Wiederholung), allerdings ohne deutsche Kommentare. Für alle diese Optionen benötigst Du aber eine IP-Adresse im entsprechenden Land und deswegen ein zuverlässiges VPN.

Wo kann ich Formel 1 Wiederholung kostenlos schauen?

RTL Luxemburg zeigt die Wiederholung des letzten Rennens, aber nur eine Woche lang – immerhin. Das ist dann ziemlich nützlich, wenn Rennen nachts oder sehr früh am Morgen übertragen werden. Du musst dann nicht wach bleiben oder früh aufstehen, sondern schaust den Grand Prix dann einfach, wenn es Dir passt.

Kann ich F1 mit einem kostenlosen VPN schauen?

Das bezweifle ich stark. Alle kostenlosen VPNs haben Einschränkungen. Einige bieten nur wenige Mbyte Datenvolumen pro Monat und damit kannst Du kein komplettes Rennen streamen. Es gibt wenige Anbieter ohne Limits beim Datenvolumen, allerdings haben die keine Server in der Schweiz oder Österreich oder können in der Gratis-Version kein Geoblocking umgehen. Proton VPN bietet etwa nur Server in den Niederlanden, Japan und den USA. Nimm lieber einen günstigen Premium-Service und Du musst Dich nicht ärgern.